window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-59233758-2', {'anonymize_ip': true});
(function(w,d,s,l,i){w[l]=w[l]||[];w[l].push({'gtm.start': new Date().getTime(),event:'gtm.js'});var f=d.getElementsByTagName(s)[0], j=d.createElement(s),dl=l!='dataLayer'?'&l='+l:'';j.async=true;j.src= 'https://www.googletagmanager.com/gtm.js?id='+i+dl;f.parentNode.insertBefore(j,f); })(window,document,'script','dataLayer','GTM-M5NXBCR');

Exchange Initiative – Forward

Forward – Your Opportunities within Bertelsmann

„Ich bleib’ in jedem Fall hier. Darum geh’ ich jetzt woanders hin.”

Gabriele Wittke // Arvato Supply Chain Solutions // Gütersloh

„Ich bleib’ in jedem Fall hier. Darum geh’ ich jetzt woanders hin.”

Jessica Church // Bertelsmann Education Group // Fresno

Grenzenloser Austausch

Wissen und Erfahrung multiplizieren – über Unternehmen und Divisionen hinweg

Unsere Exchange Initiative ist eine echte Bereicherung: für dein Leben und deinen Job, für dich als Mitarbeiter sowie für die beteiligten Divisionen und Unternehmen. Du bleibst einfach bei Bertelsmann und gehst für bis zu drei Monate weg, innerhalb deiner Division oder crossdivisional, in ein anderes Unternehmen oder in ein anderes Land. Du bist woanders und bleibst damit auf deinem Weg Forward.

Erlebe Bertelsmann aus einer anderen Perspektive, finde neue warmherzige Kollegen und gewinne Einblicke, von denen du als Mensch und Mitarbeiter noch lange profitierst. Was dich bei der Bertelsmann Exchange Initiative erwartet? Jede Menge nachhaltige Erfahrungen, inspirierende Menschen und Momente, wertvolles Wissen, spannende Kulturunterschiede und beim Wechsel ins Ausland sogar noch ein perfektes Sprachtraining.

Für deinen Exchange musst du vor allem zwei Dinge mitbringen: erstens eine Idee, wohin und wann dein Exchange stattfinden soll, zweitens einen konkreten betrieblichen Anlass oder einen geschäftlichen Kontakt für dein Vorhaben. So profitieren nämlich beide Seiten vom gemeinsamen Austausch.

Gut zu wissen

Du willst neue berufliche Erfahrungen bei Bertelsmann sammeln und frische Impulse und Inspirationen mitnehmen? So geht’s:

  • Überlege dir, wo, wann und wie lange (bis zwölf Wochen) dein Exchange stattfinden soll.
  • Kläre die Rahmenbedingungen mit deinem Vorgesetzten, zum Beispiel die Frage, wer deine Aufgaben während deiner Abwesenheit übernimmt. Plane frühzeitig (zum Beispiel wegen Visa).
  • Nutze dein Netzwerk für den Exchange und bewirb dich über das Bewerbungsformular im BENET. Hier findest du eine hilfreiche Checkliste sowie bestimmte Bedingungen, die du erfüllen musst (zum Beispiel zweijährige Konzernzugehörigkeit).

Lass dich inspirieren

Gabriele Wittke

Offen sein für Neues: Wer den Blick über den eigenen Tellerrand wagen möchte und sich „Lebenslanges Lernen“ auf die Fahnen geschrieben hat, ist reif für einen Perspektivenwechsel – so wie Gabriele Wittke. Die Controllerin bei Arvato Media in Gütersloh wechselte für einige Wochen in die Abteilung Z-CIT nach Rheda. Als Mitarbeiterin einer operativen Einheit wollte sie gerne mehr über die Arbeit in einer Corporate-Abteilung erfahren: „Es ist immer gut, wenn man etwas konkreter weiß, was die Kollegen auf der anderen Seite so machen!“

Volle Punktzahl in allen Bereichen: Ein voll eingerichteter Arbeitsplatz und ein herzliches Willkommen der neuen Kolleginnen und Kollegen am ersten Arbeitstag überraschten die Controllerin gleich positiv. Bei Fragen fand sie immer ein offenes Ohr oder eine helfende Hand im neuen Team. Und da sie in eine Abteilung hineinschnupperte, die einen direkten fachlichen Bezug zu ihrer eigenen Arbeit hatte, war es ein Gewinn für beide Seiten!

Der Exchange – Top oder Flop? Daumen hoch, ganz eindeutig! Ob fachlicher Zugewinn, persönliche Weiterentwicklung oder Karrieresprung – Gabriele Wittke kann in jedem Fall nur dazu raten mitzumachen: „Man kehrt mit Schwung und neuer Motivation an den alten Arbeitsplatz zurück und hat zusätzlich neue Freunde gewonnen.“

Jessica Church

Mit Kind und Kegel: Sechs Wochen Bertelsmann-Luft in Gütersloh schnuppern und die deutsche Sprache besser lernen – eine tolle Erfahrung für Jessica Church aus Fresno, Kalifornien. „Ich hatte gehört, dass Bertelsmann diese Austauschprogramme anbietet, und bekam sofort Lust teilzunehmen.“ Ursprünglich hatte sie mit New York geliebäugelt. „Als dann das Angebot für Deutschland kam, war ich wirklich aufgeregt, vor allem wegen der Sprache. Ich habe Deutsch nur in der Highschool gelernt.“ Doch die Tatsache, dass sie ihre Familie mitnehmen konnte und auch ihr Mann Deutsch spricht, machte den Wechsel perfekt.

Wertvolle Erfahrungen: In den sechs Wochen arbeitete Jessica in drei unterschiedlichen Teams und konnte viele spannende Projekte kennenlernen. Nebenbei steuerte sie wichtige Projekte bei Alliant, ihrem Arbeitgeber in den USA. „Meine neuen Kollegen haben mich super unterstützt. Ich hatte fast jeden Mittag ein Lunchdate und habe viele Menschen kennengelernt. Und da Bertelsmann ein internationaler Konzern ist, wird auch viel englisch gesprochen.“ 

Neue Ideen: „Besonders beeindruckt hat mich, wie Bertelsmann mit dem Thema Employer Branding umgeht. Nach meinem Austausch haben wir bei Alliant ein neues Team für das Personalmarketing gegründet und versuchen, einige der deutschen Ideen für uns umzusetzen.“ Und auch das Thema Kultur kam bei dem Austausch nicht zu kurz: Im Anschluss reiste Familie Church noch durch Europa.

Nach oben springen